GroßesNeuesHeaderbild

Tezhip – märchenhafte Künste des Orients

Veranstaltung

Titel:
Tezhip – märchenhafte Künste des Orients
Wann:
Sa, 29. September 2018, 14:00 h - 18:00 h
Wo:
Museum Natur und Mensch Städtische Museen Freiburg - Freiburg, Baden-Württemberg
Kategorien:
Workshop, Orient
Aufrufe:
572

Beschreibung

Tezhip, die Gestaltung von Schrift und Hintergrund mit Gold, wird in der westlichen Kunst als »Illumination« (Erleuchtung) bezeichnet. Die Künstlerin Gül Keetman führt in die Technik der
arabischen Kunst und der Renaissance ein: Kalligraphische Schriften und Bildmotive werden mit Gouache und Goldblättern bemalt und verziert.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung  „Säule der kulturellen Vielfalt“  statt. Die Teilnahme kostet inklusive Material 35 Euro. Eine Anmeldung bis Freitag, 28. September, 12 Uhr ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich.

Teilnahme: 35 Euro

Mehr Infos gibt es unter www.freiburg.de/pb/,Lde/1276896.html


Veranstaltungsort

Standort:
Museum Natur und Mensch Städtische Museen Freiburg - Webseite
Straße:
Gerberau 32
Postleitzahl:
79098
Stadt:
Freiburg
Kanton:
Baden-Württemberg
Land:
Germany
Karte:
Karte

Beschreibung

Städtische Museen Freiburg logoMuseum Natur und Mensch - Vielfalt und Einzigartigkeit natürlicher und kultureller Lebenswelten

Zwei in Einem! Das Museum Natur und Mensch vereint Naturkunde und Ethnologie unter einem Dach. Kinder und Erwachsene können selbst aktiv werden und die Faszination natürlicher und kultureller Vielfalt erleben.

Die naturkundlichen Ausstellungen „Zeitraum“ und „Steinreich“ entführen mit ihren Fossilien und funkelnden Kristallen in die Erdgeschichte Süddeutschlands – zu Sauriern und Mammuts.

Zu einem Erlebnis mit allen Sinnen laden die Erlebnisräume „Wald“, „Wasser“ und „Wiese“ ein. Hier warten Biber, Luchs und Wanderfalke darauf entdeckt zu werden. Und wer genau hinsieht, trifft hier auch ganz besondere „Freiburger“, wie den Badischen Riesenregenwurm oder den Bienenfresser.

Die Ethnologische Sammlung ist in Sonderausstellungen zu sehen. Dabei stehen der kulturelle Reichtum der Menschheit und aktuelle Entwicklungen im Fokus.

Das Museum Natur und Mensch ist barrierefrei.

Hinweis für Familien: Für einen Museumsbesuch müssen Kinderwagen zwar im EG verbleiben, Baby- und Kindertragetaschen ohne Metallstangen dürfen jedoch im gesamten Haus mitgeführt werden.

siehe auch:
http://www.freiburg.de/museen

Anmeldung:

Max. Teilnehmerzahl:
10
Belegte Plätze:
0
verfügbare Plätze:
10
The event must be published to allow registration.