GroßesNeuesHeaderbild

  • Kinderfest 2017 Copyright Gabi 25web33 Grad, Sonne, Kinder über Kinder, Spaß. 42 Angebote und zwei Tombolas (um 14 und 17 Uhr) mit insgesamt 58 Preisen ließen kaum noch Wünsche offen. Wem es zu heiß wurde, konnte durch die Feuerwehr, die einen ihrer Wagen durch die Feuerwehrjugend vorstellen ließ, erfrischt werden oder auch im Twister, dem fantastischen Brunnen auf dem Maria-von-Rudloff-Platz. Nicht nur wildes Treiben, sondern auch ruhige Angebote waren dabei: zum Beispiel haben die Senioren von ÄwiR in der Mediothek vorgelesen.

    Kinderfest 2017 Copyright Gabi 1webGleich an zwei Standorten wurde fleißig geschminkt: Im Marktladen Rieselfeld und vor dem Glashaus: Die Rieselfelderin Bettina Wilberg vom Schminktopfaus der Tullastraße hat Ariadne Szabo, Kiyomi Wilberg, Lea Danzeisen, Leonie Babo, Valeria Schwan und Melina Dufner geschult, damit sie mit der richtigen Technik schöne Gesichtsbemalung umsetzen können und das Material dafür gestiftet. Die Schülerinnen des Kepler-Gymnasiums

  • Rieselfelder food truck event freiburgVon der Sonne verwöhnt fand am 29.10.2016 von 11 bis 19:30 Uhr auf dem Maria-von-Rudloff-Platz der 2. Rieselfelder Food Truck Event statt. Von Flammenkuchen über Pastrami bis Burger und Käsekuchen gab es Angebote von 13 Trucks, darunter zweierlei Getränkeangebote mit leckeren Cocktails, Craft-Bier und selbstgemachten Limonaden. 3 Rieselfelder Bands trugen zur guten Stimmung bei. Young at Heart mit Dinnermusik, die Condemana Band mit afrikanischen Klängen und SOTTO ´O SOLE mit italienischer Musik - bekannt und bewährt vom ersten Food Truck Event im Mai. Wer die Bands oder die Trucks auch für eine private oder Firmen-Feier buchen möchte, kann sich gerne an uns wenden.

  • Openion Claim Orange pos sRGBDie Waldorfschule im Rieselfeld und der Kulturforum Freiburg e.V. setzen sich im Projekt „Rights and Responsibility in Global Context” in einer Arbeitsgemeinschaft mit den Fragen rund um kulturelle Unterschiede in verschiedenen Gesellschaften auseinander.  

    Ziel ist es, aufzuzeigen, dass abhängig davon, wo man aufwächst, Verantwortung gegenüber der Familie und der Gesellschaft verschieden definiert wird. Gleichzeitig soll gezeigt werden, dass wir für ein tolerantes Miteinander in einer sich rasch wandelnden Welt(gesellschaft) im Dialog bleiben müssen und...

  • eine NGO in Ghana, Westafrika

    baobab-children„Baobab Children Foundation ist eine "Non Governmental Organisation" (NGO) in Ghana mit einem deutschen Verein als Schwesterorganisation und wurde 2001 in Ghana gegründet.

  • Afrika freiburg logo 2016Es gibt auch Privatpersonen, die sich besonders für Projekte in Afrika einsetzen: wie zum Beispiel Karl Gremmelspacher, genannt Charly, der seit 1985 bei vielen Projekten in Afrika mitwirkte und Kooperationspartner des Kulturforums Freiburg ist. Er bietet einen besonderen Service an: Er möchte die Spender(innen) von Hilfsgütern und die afrikanischen Vereine, die Projekte in Afrika durchführen, vernetzen. Hier sein kostenloses Angebot:

  • Logo DAIWir sind eine junge Organisation, in der Deutsche und Afghanen gemeinsam für den friedlichen Aufbau Afghanistans arbeiten. Unsere Projekte konzentrieren sich auf den Bereich Bildung und Entwicklung im ländlichen Raum, wo bisher nur wenig Hilfe ankommt.

  • EDO UnionEdo Union Freiburg e.V. is a philantropic organisation.
    Aims and objectives:
    To foster unity among the Edo indigenes in Freiburg and its environs, to project it´s image and culture, to educate members on their legal rights, privileges and limitations in the Federal Republic of Germany. To make contacts with other charity organisations in order to foster oue charity motives and to promote a friendly relationship among the Edos, the non Edos and the german communities.

  • plakat zero deal 2016Zero Deal, zu deutsch „Null Deal“ - eine Entscheidung, die einem keinen Nutzen bringt und die man vielleicht schnell wieder bereut. Das ist der Titel des neuen Films von Regisseur Evans Osigwe.
    Es geht um den großen „European Dream“ vieler Afrikaner - um die fixe Idee, dass, einmal in Europa angekommen, alles besser und einfacher sei. Schon allein der Titel lässt uns vermuten, dass es sich dabei oft um eine bloße Wunschvorstellung handelt. Zero Deal erzählt die Geschichten der Menschen, die getrieben von ihrer Sehnsucht nach mehr Wohlstand vom afrikanischen Kontinent nach Europa gekommen sind; deren Wunsch nach einem besseren Leben jedoch in Schmerz und Leid endete. Durch diese neue Situation geraten sie nicht selten in einen Zwiespalt mit dem Kontinent, den sie so sehr geliebt haben.

  • Logo FreitalerDer FREITALER war bis Ende 2018 ein regionales Zahlungsmittel in Freiburg und Umgebung, mit dem Produkte und Dienstleistungen im Alltag einfach bezahlt und verrechnet werden konnten. Durch die Regionalwährung wurde der lokale Einzelhandel gestärkt und stabilisiert, wodurch ein nachhaltigeres, regionales Wirtschaftsnetzwerk entstand.
    So ging es: In einer von vier Ausgabestellen in Freiburg Euro gegen FREITALER tauschen, eins zu eins und damit in über 70 Geschäften in der Region einkaufen. Tauschten Unternehmen den FREITALER gegen Euro zurück, fiel für sie ein Regionalbeitrag in Höhe von 2-10% an. Dieser Regionalbeitrag floß in gemeinwohlorientierte Projekte aus Freiburg, die man beim Kauf des FREITALERS ausgewählt hatte.
    Der Regionalbeitrag führte dazu, dass die Unternehmen einen Anreiz hatten, den FREITALER nicht zurück zu tauschen, sondern...

  • Logo Gaia grünDas Projekt GAIA richtet sich an Mädchen von 8 bis 14 Jahren unterschiedlicher Herkunft. Viele Kinder und Jugendliche lieben Zirkus, Tanz und Theater, weil sie dort ihre Potentiale frei entfalten können. Jede kann ihre Stärken präsentieren und sich weiterentwickeln.

    Unter Anleitung von Fachleuten werden die Grundlagen der Zirkusdisziplinen spielerisch erworben, dabei können die Mädchen sich nachdem sie alles ausprobiert haben, für Ihre Lieblingsdisziplinen entscheiden.

    Das Wichtigste des Projekts ist jedoch die Bildung einer festen sozialen Gruppe, das Erlernen und Einhalten von Regeln, das gewaltfreies Miteinander ohne Ausgrenzung, Erkennen der eigenen körperlichen Grenzen und das klar kommunizieren, was man will und was nicht. Durch das gemeinsame Training erlernen sie die Schlichtung von Streitigkeiten, das Annehmen der Gruppenmitglieder, so wie sie sind, Wertschätzen von Kompetenzen, Talenten und Ausleben der Temperamente. Hierbei treffen Kinder und Jugendliche verschiederner Herkunft und aus unterschiedlichen kulturellen Hintergründen aufeinander.

    Anmeldung

  • Stars Zero Deal roter TeppichAm 24.09.2016 war es endlich soweit. Der Nollywood-Film "Zero Deal" wurde nach zweijähriger Drehzeit vom Produzenten und Hauptdarsteller Prince Ogugua Igwe im Glashaus/Rieselfeld uraufgeführt. Einige der 70 Schauspieler aus mehreren Ländern waren anwesend, ebenso wie der Regisseur Evans Osigwe.

  • Neu dabei als Mitglied im Kulturforum Freiburg e.V. sind Igbo Women Welfare Association Freiburg e.V., ein Verein von nigerianischen Igbo-Frauen, die am 23.06.2018 bei der "Süßen Welt" sich der Öffentlichkeit vorstellten.

  • logo kultur forum freiburg EV VEKTOR 01gemeinnütziger Verein
    Gegründet: 28.5.2013
    Eingetragen: am 5.8.2013, Amtsgericht Freiburg i. Br., Registergericht: VR700730

     

    Sie finden uns auch auf Facebook, bei Twitterund bei Instagramm.

    Aktuelles:

    Unsere bisherigen Veranstaltungen:

    Wir freuen uns auf viele weitere Projekte gerne auch mit verschiedenen Projektpartnern.

  • logo kultur forum freiburg EV VEKTOR 01gemeinnütziger Verein
    Gegründet: 28.5.2013
    Eingetragen: am 5.8.2013, Amtsgericht Freiburg i. Br., Registergericht: VR700730

     

    Sie finden uns auch auf Facebook.

    Der Stadtteil Rieselfeld (11000 Einwohner) ist der jüngste in Freiburg (230000 Einwohner) und zugleich der Stadtteil mit den meisten Kindern und Jugendlichen und den meisten Menschen im Rollstuhl (da barrierefrei). Die Stadtteilbewohner kommen aus rund 100 Ländern (10,8  Ausländeranteil) und aus allen sozialen Schichten.

    Warum Projekte in Rieselfeld?

  • Freitaler Kulturforum Freiburg 8Am 19.02.2016 hat der Kulturforum e.V. die ersten zehn Freitaler erhalten!
    Der Kulturforum Freiburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 28.5.2013 gegründet wurde und bereits als Förderprojekt beim Freitaler mitmacht!
    Konzept und Ziele dieses regionalen Zahlungsmittels für Freiburg und Umgebung haben wir bereits hier Freitaler - unserere lokale Währungvorgestellt.

    Die Vorgehensweise um Förderprojekt zu werden ist eigentlich ganz einfach: Grundsätzlich kann jedes Projekt gefördert werden, das starken Rückhalt in der Öffentlichkeit genießt bzw. nachweislich min. 10 Unterstützer vorweisen kann. Ein Bescheid, der die Gemeinnützigkeit belegt, ist nicht erforderlich.

    Wer kann mitmachen?
    Gemeinwohlorientierte Gruppen, Initiativen, Vereine, Einrichtungen und vor allem...

  • Freitaler Kulturforum Freiburg 8Am 19.02.2016 hat der Kulturforum e.V. die ersten zehn Freitaler erhalten!
    Der Kulturforum Freiburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 28.5.2013 gegründet wurde und bereits als Förderprojekt beim Freitaler mitmacht!
    Konzept und Ziele dieses regionalen Zahlungsmittels für Freiburg und Umgebung haben wir bereits hier Freitaler - unserere lokale Währungvorgestellt.

    Die Vorgehensweise um Förderprojekt zu werden ist eigentlich ganz einfach: Grundsätzlich kann jedes Projekt gefördert werden, das starken Rückhalt in der Öffentlichkeit genießt bzw. nachweislich min. 10 Unterstützer vorweisen kann. Ein Bescheid, der die Gemeinnützigkeit belegt, ist nicht erforderlich.

    Wer kann mitmachen?
    Gemeinwohlorientierte Gruppen, Initiativen, Vereine, Einrichtungen und vor allem...

  • Mitmachtage 2018 Kulturforum Freiburg eV CollageDer neue Pavillion war schnell auf dem Rathausplatz aufgestellt und das Wetter spielte auch mit. Sechs verschiedene Vereine (Mitglieder im Kulturforum Freiburg e.V.) luden die Passanten zum Mitmachen ein, die sich mit großer Resonanz auf „Nchokoto“, Roliball/Taiji Bailong Ball“ und weitere Angebote einließen. Eine gute Gelegenheit nicht nur für die Spielenden, sondern auch für die Vereine untereinander mal ins Gespäch zu kommen, sich besser kennenzulernen und auszutauschen. Die Teilnehmenden kamen aus...

  • movement logoMovement – ein Name mit klarer Aussagekraft. Ihr Ziel ist es zu bewegen und dabei bewegt zu werden. Sie sind davon überzeugt, dass interkultureller Austausch kein einseitiges Unterfangen sein kann, sondern eine offene Zusammenarbeit und gegenseitiges Geben und Nehmen mit sich bringt. Seit 2008 arbeiten sie als eingetragener Verein, um gemeinsam mit Menschen in Burkina Faso Dinge in Bewegung zu setzen sowie soziale Begegnungen zu fördern und neue Wege zu eröffnen.

  • logo scratchmyback evDie Gründung des Scratchmyback e.V. im Jahr 2008 geht aus einem Solidargedanken hervor. Der Verein bietet eine Plattform, in der man sich gegenseitig helfen oder austauschen kann. Diese gegenseitige Fürsorge soll am besten in einer familiären und lockeren Atmosphäre stattfinden. Daher organisiert Scratchmyback e.V. alljährlich verschiedene kulturelle Veranstaltungen, um dies zu ermöglichen.

    Ziele des Vereins:

    • Ein Austausch-Plattform für Menschen unterschiedlicher Kulturen schaffen
    • Die Integration von den in Freiburg und in der Umgebung lebenden Kamerunern zu fördern
  • kulturforum freiburg ev 2Bei den Mitmachtagen 2018 bieten der Kulturforum Freiburg e.V. und seine Mitgliedsvereine (ACAF e.V. - Scratch my back e.V. - Igbo women welfare association e.V. - AWC Deutschland e.V. - One Wold Network e.V. - u.a.) am 29.09.2018 auf dem Rathausplatz in Freiburg die Gelegenheit spielerisch andere Kulturen zu entdecken. Tolle Spiele kennenlernen, selbst basteln und gegen Spende mit nach Hause nehmen, Neues kennenlernen und Spaß haben.

  • banner messe suesse weltIn Zeiten von Rechtspopulismus, Grenzpolitik, Rassismus und Armut wird die Welt sicher oft alles andere als süß wahrgenommen. Die Zeitungen sind voll von negativen Nachrichten.
    Gerade deswegen wollen wir dem mit unserer Veranstaltung "Süße Welt" etwas entgegen halten. Die Arbeit, die viele Vereine und wir jeden Tag leisten, durch die gemeinnützige Projekte gestartet und der interkulturelle Dialog gestärkt werden, ist in diesen Zeiten ein großer Mehrwert für die Gesellschaft. 

  • süße welt 2018 kulturforum freiburg ev kirchbach acaf14 Vereine stellen sich am 23. Juni 2018 parallel zum großen Rieselfelder Flohmarkt und dem RepairCafé im Glashaus im Rieselfeld bei der ersten „Süße Welt“-Messe des Kulturforum Freiburg e.V. mit ihren Projekten und einer leckeren, landestypischen Süßigkeit vor. Von 10:00 bis 17:00 Uhr riss der Besucherstrom nicht ab. Viele probierten die leckeren Angebote, informierten sich und auch die Kinder kamen nicht zu kurz. Zugunsten des...

  • twingle logoUnterstützen Sie den gemeinnützigen Verein Kulturforum Freiburg e.V. mit einer Spende. Wir informieren Sie über die hervorragende Arbeit der Mitgliedsvereine, bilden diese fort und leisten wichtige Vernetzungsarbeit. Machen Sie sich ein Bild von uns: Kulturforum Freiburg e.V.

  • Kulturforum Freiburg - Die Welt zuhause in Freiburg

    LOGO KULTURFORUMDas Kulturforum Freiburg ist ein etabliertes Online-Medium der Freiburger Presselandschaft mit konstant steigenden Zugriffszahlen. Dahinter steht die Idee der Geschäftsführerin Gabi Obi, die das Forum 2006 gegründet hat.

    Herzblut des Portals ist Kultur im umfassenden Sinne – genauso wie das wichtige Themenfeld Umwelt/Charity/Nachhaltigkeit. Das Kulturforum Freiburg weist auf Veranstaltungen hin und berichtet über spannende Themen. Hier präsentieren Künstler*innen ihr Schaffen, hier verknüpfen sich zahlreiche Initiativen – und die Verbindungen reichen in die ganze Welt.
    Für Kulturschaffende und Umweltschützer unserer Region ist das Kulturforum Freiburg eine unverzichtbare Größe. Auch die Freiburger Geschäftswelt nutzt diese Plattforum, um auf ihre nachhaltigen und interkulturellen Angebote hinzuweisen.
    kulturforum freiburg ev 2Seit 2013 gibt es zusätzlich zum Internetportal auch den gemeinnützigen Verein Verein Kulturforum Freiburg e.V., der viele innovative Projekte ins Leben ruft, Veranstaltungen ausrichtet und die Akteure vernetzt.

    Die Einträge im Veranstaltungskalender (www.kulturforum-freiburg.de/veranstaltungen) sind kostenfrei und können selbst vorgenommen werden. Der redaktionelle Teil und das Stichwortverzeichnis umfassen derzeit fast 1000 Seiten und bieten eine Fülle von Informationen. Einfach mal reinschauen! Wenn auch Sie eingetragen werden möchten, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

    • Veranstaltungskalender: Die Anleitung finden Sie im Top-Menu unter FAQ-"Veranstaltungskalender erklärt"
    • Für hervorgehobene Einträge und Bannerwerbung erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.
    • Wenn auch Sie eingetragen werden möchten, dann nehmen Sie einfach Kontaktmit uns auf.

    GroßesNeuesHeaderbild

    Das Kulturforum-Team:

    Noriaki Ikeda aus Japan, Marco Diaz aus Perú und Gabi Obi aus Deutschland haben das Kulturforum seit 2006 entwickelt und realisiert. Mit der Zeit sind verschiedene ehrenamtliche Redakteure und  Mitarbeiter dazugekommen und entwickeln das Angebot weiter. Siehe auch: Kontakte

    Derzeit bieten wir nur Praktika an. Wenn auch Sie Lust haben unser Team zu verstärken, dann wenden Sie sich an Gabi Obi.

  • Vision Hope Logo Tall Version„Hoffnungsvolle Menschen verändern die Welt.“
    Vision Hope International e.V., eine internationale Organisation mit Sitz in Südbaden, glaubt an ein würdevolles Leben ohne Angst vor Gewalt, Armut oder Ungerechtigkeit. In langfristig angelegter, interkultureller Entwicklungszusammenarbeit setzen sie sich, gemeinsam mit Partnern vor Ort, in den krisenreichen Regionen des Nahen und Mittleren Ostens ein, um nachhaltige Veränderung zu schaffen und Menschen die selbstständige Gestaltung einer hoffnungsvollen Zukunft zu ermöglichen.