GroßesNeuesHeaderbild

Kooperation mit Bürgerforum und Extinction Rebellion
Jetzt ist klar, wo die neuen Fahrradbügel und Hochbeete im Sedanquartier aufgebaut werden sollen. Als Standorte wurden Auto-Parkplätze vor der Belfortstraße 16 und der Moltkestraße 15 ausgewählt sowie an der Einmündung der Belfortstraße in die Moltkestraße vor dem Haus Moltkestraße 31. Das Garten und Tiefbauamt (GuT) wird die Bügel am Dienstagvormittag, 11. August, montieren. Dass das GuT hier neue Fahrradstellplätze schafft, ist auch das Ergebnis eines Kooperationsgesprächs zwischen Stadtverwaltung, dem Bürgerforum Sedanquartier und Im Grün sowie einer Vertretung der Klimaaktivisten und -Aktivistinnen von Extection Rebellion. Hintergrund war zum einen ...

extinction rebellion Hochbeet Fahrradständer

die Aktion von Extinction Rebellion, die vier Hochbeete mit Fahrradbügeln ohne Genehmigung im Sedanquartier aufgestellt hatten. So sollte auf die Notwendigkeit einer zügigen Mobilitätswende angesichts der Klimakrise aufmerksam gemacht werden. Zwischenzeitlich sind einige Gewerbebetriebe auf das GuT zugekommen und haben um weitere Fahrradbügel im Quartier gebeten, damit weniger Fahrräder wild und behindernd abgestellt werden. In enger Zusammenarbeit mit dem Bürgerforum wurde dann vereinbart, auf drei Parkplätze für Autos zu verzichten und dort Abstellmöglichkeiten für Fahrräder anzubringen. Extinction Rebellion wird in Abstimmung mit der Stadtverwaltung und dem Bürgerforum die Hochbeete aufstellen. Das soll am Dienstagnachmittag geschehen. „Ich freue mich, dass aus der ,Nacht-Aktion‘ von Extinction Rebellion ein positiver Effekt für den Stadtteil erzielt werden konnte“, so Baubürgermeister Martin Haag. „Ich danke allen Beteiligten für das Engagement und bin zuversichtlich, dass diese Initiative ein Signal für gegenseitige Akzeptanz und Verständnis bedeutet“, so Haag weiter. Auch Extinction Rebellion äußert sich zuversichtlich. Man freue sich über einen „kleinen ersten gemeinsamen Schritt in Richtung Mobilitätswende“, ist von den Klimaaktivisten zu erfahren. Die Klimakrise erfordere entschlossenes, zügiges Handeln von allen Seiten.

 

extinction rebellion rosa Hochbeet rosa Fahrradständer

Text: Stadt Freiburg
Foto: felicia/extinction rebellion

Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: