GroßesNeuesHeaderbild

Erlebniswochen China FreiburgVom 20. bis 29. September organisiert das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg die „Erlebniswochen China“. Das bunte Programm aus sieben Vorträgen, Workshops und Gesprächen reicht von Sprache über Kulinarik bis zur Geschichte der Volksrepublik. Doch auch aktuelle Themen wie Digitalisierung, Chinas Auftreten bei der UEFA EURO 2020 und das moderne „KAPSEL Magazin“, das Science Fiction Geschichten aus China übersetzt, sind Teil des Programms. Besucherinnen und Besucher können so - online oder vor Ort - in einige der zahlreichen Facetten Chinas eintauchen, ...

mitmachen und diskutieren.

Termine | Teilnahme kostenfrei

Mo., 20.09. um 18:30 Uhr
Chinas neues Selbstbewusstsein – Markenbotschaften chinesischer Techfirmen während der UEFA EURO 2020
Vortrag von Dr. Hannes Jedeck (Konfuzius-Institut Bonn)

Ort: Hybrid- Konfuzius-Institut Freiburg & online über Zoom

Während der UEFA Fußball-Europameisterschaft im Sommer konnte der aufmerksame Zuschauer vermehrt Werbetexte chinesischer Firmen erkennen. Doch welche Markenbotschaften senden die chinesischen Unternehmen eigentlich und für wen sind sie bestimmt? Können sie uns etwas über Chinas Auftreten in der Welt verraten? Der Vortrag spannt einen Bogen von der Fußball EM über die aufstrebenden chinesischen Tech-Firmen bis hin zur Frage, wie China mithilfe von technologischem Fortschritt versucht, grundlegende gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Di, 21.09. um 18:00 Uhr
Schnupperkurs: Chinesisch zum Kennenlernen Sprachkurs mit YU Shiqi (Konfuzius-Institut Freiburg)

Ort: Hybrid- Konfuzius-Institut Freiburg, Turmstraße 24, 79098 Freiburg

"Ich versteh nur Chinesisch!" hört man bisweilen, wenn etwas ganz und gar unverständlich ist. Zu Unrecht! Denn die ersten chinesischen Wörter und Zeichen zu erlernen, ist leichter als man denkt! Glauben Sie nicht? Probieren Sie es in unseren kostenlosen Chinesisch-Schnupperkursen aus! Wir verschaffen Ihnen in 60 Minuten einen Überblick über die Grundlagen zum Aufbau der chinesischen Sprache, die lateinische Umschrift "Pinyin" sowie die ersten Schriftzeichen. Entdecken Sie die bildhafte chinesische Sprache.

Do., 23.09. um 18:30 Uhr
China und seine frühe Hochkultur
Vortrag von Dr. Monique Nagel-Angermann (Universität Münster)

Ort: Online über Zoom

Mit Stolz blickt das moderne China auf die kulturellen Errungenschaften und Relikte seiner frühen Geschichte zurück und präsentiert sie überall im Land in einer immer weiter anwachsenden Zahl beeindruckender Museen. Dabei dienen archäologische Artefakte und philosophische Lehren der Vergangenheit gerade in China auch der Gegenwart, indem es sich als Erbe einer langen kulturellen Kontinuität begreift und aus ihr schöpft, um die Zukunft zu gestalten. Es ist notwendig und lohnend, diese scheinbare Kontinuität zu hinterfragen, um die enorme Vielfalt, fruchtbaren Wechselwirkungen aber auch Brüche innerhalb der chinesischen Geschichte zu verdeutlichen. Ausgehend von einer kleinen Reise in die chinesische Geschichte, möchte der Vortrag Herausforderungen, Chancen und Gefahren, die sich im Umgang mit dem kulturellen Erbe im gegenwärtigen China ergeben, vorstellen und diskutieren.

Fr., 24.09. um 18:00 Uhr
Live kochen mit Konfuzius: Baozi- Kochkurs zum Mitmachen
Kochabend mit dem deutsch-chinesischen Team des Konfuzius-Institut Freiburg

Ort: Online über Zoom

Probieren Sie gemeinsam mit uns die in China beliebten “Baozi 包子” (Teigbrötchen/ Hefeteigtaschen mit Füllung), die als Hauptmahlzeit, Frühstück oder auch als Imbiss gegessen werden können und uns an Dampfnudeln erinnern. Die Füllung der Streetfood-Klassiker variiert von Region zu Region stark und kann sowohl salzig mit Fleisch oder Gemüse als auch süß mit roter Bohnenpaste zubereitet werden. Melden Sie sich zum Online-Kochevent an und lernen Sie nebenbei spannendes Hintergrundwissen zur chinesischen Küche. Eine Einkaufsliste sowie die Kochanleitung erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung! Unser deutsch-chinesisches Kochteam freut sich auf Sie und einen leckeren Abend mit typisch chinesischer Küche!

Sprache: Deutsch & Chinesisch

Mo., 27.09. um 18:00 Uhr
Bubble Tea & Co. – So snackt China
Workshop mit Sascha Sacknieß (Konfuzius-Institut Freiburg)

Ort: Konfuzius-Institut Freiburg, Turmstraße 24, 79098 Freiburg

Abgesehen von YouTube-Videos, in denen von „Horror-snacks aus Fernost“ berichtet wird, ist die Snackwelt Chinas hierzulande ziemlich unbekannt. Dem wollen wir Abhilfe schaffen und zu unserem Workshop auf die Terrasse des Konfuzius-Instituts einladen! Neben Funfacts, Vokabeln und einer Bildershow zu Streetfood und Snacks in China wird es eine Einführung in die Welt des “Bubble-Teas” geben. Am Ende darf natürlich auch gekostet werden...

Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg e.V. ∙ www.ki-freiburg.de Turmstraße 24 ∙ 79098 Freiburg i.Br. ∙ Tel. +49 (0)761-203-97888 ∙ E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Di., 28.09. um 18:30 Uhr
Chinas digitaler Alltag – Impulse und Inspiration Vortrag von Alexandra Stefanov (Autorin)

Ort: Online über Zoom

Was macht den digitalen Alltag in China aus? Wo sind QR-Codes und Roboter im Einsatz? Wie sieht es im Hema Supermarkt aus und was ist die Ping An One Minute Clinic? Diese und weitere Fragen zu den chinesischen Digitalisierungs- und Zukunftstrends werden im Vortrag „Chinas digitaler Alltag – Impulse und Inspiration“ von Alexandra Stefanov (China Impulse) beantwortet.

Mi., 29.09. um 19:30 Uhr
Kapsel – Fantastische Übersetzungen aus China
Gespräch mit Lukas Dubro und Felix Meyer zu Venne (Kapsel Magazin) mit Frank Borsch (Übersetzer und Autor)

Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoltstraße 17, 79098 Freiburg
Veranstalter: Literaturhaus Freiburg und Konfuzius-Institut Freiburg im Rahmen des Festivals: Café Ü – in Freiburg übersetzt

China verfügt über eine florierende Science-Fiction-Szene, doch viele AutorInnen sind in Deutschland bis heute unbekannt. Das Kapsel-Magazin aus Berlin übersetzt seit 2017 bislang unveröffentlichte Geschichten aus dem chinesischen Science-Fiction-Kosmos und hat damit ein Gespräch über Literatur und Zukunft angestoßen. Die Herausgeber Felix Meyer zu Venne und Lukas Dubro sprechen mit Frank Borsch über den Redaktionsalltag und stellen die AutorInnen aus der Zeitschrift sowie ihre Zukunftsvisionen vor. Wie funktioniert eine Zeitschrift über Science-Fiction aus China? Wovon träumen chinesische Science-Fiction-AutorInnen?

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen unter www.ki-freiburg.de

Über das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg:

Das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg ist im Jahr 2009 in Kooperation mit der Albert-Ludwigs-Universität, dem Confucius-Institute Headquarters und der Stadt Freiburg mit dem Ziel gegründet worden, die Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft zwischen China und Deutschland zu stärken, die Entwicklung der chinesischen Sprachausbildung zu unterstützen und zu fördern sowie das gegenseitige Verständnis zwischen der Bevölkerung Chinas und Deutschlands zu verbessern. www.ki-freiburg.de

Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg e.V. ∙ www.ki-freiburg.de Turmstraße 24 ∙ 79098 Freiburg i.Br. ∙ Tel. +49 (0)761-203-97888 ∙ E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter:

captcha