GroßesNeuesHeaderbild

Tilo Buchholz 2017.privat 640Zum 1. Oktober 2017 wird Tilo Buchholz die Stelle des Popbeauftragten bei der FWTM antreten. Bei der Verabschiedung des Doppelhaushaltes 2017/2018 genehmigte der Freiburger Gemeinderat 50.000 Euro für eine auf zwei Jahre angelegte 50-Prozent-Stelle bei der FWTM. Der Popbeauftragte ist in der Abteilung Wirtschaftsförderung im derzeit entstehenden Cluster "Kultur- und Kreativwirtschaft" angesiedelt und wird eine Schnittstelle zwischen Popmusikkultur und Verwaltung, Politik und Wirtschaft darstellen.

In einem Workshop mit 15 Vertreter*innen der Freiburger Musikszene wurden die aktuellen Herausforderungen der Popkulturszene erörtert und das Stellenprofil erstellt sowie definiert, ...

welches Knowhow die Person mitbringen sollte. "Wir hielten es für sinnvoll die aktive Popszene gleich zu Beginn einzubeziehen", so FWTM-Geschäftsführer Bernd Dallmann.

Für die Stelle des Popbeauftragten sind 28 Bewerbungen eingegangen. Fünf Bewerber wurden zu Gesprächen eingeladen. Tilo Buchholz hat durch seinen Lebenslauf überzeugt: Als Musiker in der Band The Brothers ist er in der Freiburger Musikszene verortet und hat diese in den letzten Jahren unter anderem als Gründungsmitglied der Freiburger Musikerinitiative Multicore, PopFRequenz Freiburg sowie als Mitglied des Kulturausschusses für den Schwerpunkt „Rock, Pop, Jazz“ mitgeprägt. Durch seine Tätigkeit als Stadtrat von 2011 bis 2014 verfügt Buchholz über Erfahrungen in städtischer Verwaltung und Politik. Für die Stelle des Popbeauftragten gibt er seine Nachrücker-Position im Stadtrat auf. Die 50-Prozent-Stelle ermöglicht es Buchholz, weiterhin als Musiker tätig zu sein und in der Musikszene vernetzt zu bleiben.  Zu den zukünftigen Aufgaben des Popbeauftragten zählen unter anderem folgende Aufgabenfelder:

• Aufwertung des Pop-Musikstandorts Freiburg durch den Aufbau einer nachhaltigen, branchenübergreifenden Vernetzung mit dem Ziel, den Belangen der Szenen sichtbare und wirksame Relevanz zu verschaffen.

• Akquise, Vermittlung und Bestandspflege von Räumen und Spielstätten sowie Konzeption von städtebaulichen Entwicklungsmöglichkeiten in öffentlichen Räumen am Standort Freiburg.

• Unterstützung von Musiker auf dem Weg in die Professionalität (Coaching, Fördermittelakquise, etc.).

Kontaktstelle und Interessensvertretung für die Branche und Schnittstelle zur Verwaltung, Politik und Wirtschaft; ggf. auch als neutraler Mittler bei Interessenskonflikten wie z.B. Lärmschutz, Sperrstunde oder Aktivitäten in öffentlichen Räumen.

• Akquise von Fördergelder für Projekt- und Einzelförderung aus Land-, Bund- und EU-Budgets.

• Zusammenarbeit mit den Freiburger Ämtern und mit verschiedenen Vertreter*innen Popmusik- bzw. Popkultur unter anderem durch regelmäßige Round- Table. 

FWTM/www.fwtm.freiburg.de

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: