GroßesNeuesHeaderbild

movement logoMovement – ein Name mit klarer Aussagekraft. Ihr Ziel ist es zu bewegen und dabei bewegt zu werden. Sie sind davon überzeugt, dass interkultureller Austausch kein einseitiges Unterfangen sein kann, sondern eine offene Zusammenarbeit und gegenseitiges Geben und Nehmen mit sich bringt. Seit 2008 arbeiten sie als eingetragener Verein, um gemeinsam mit Menschen in Burkina Faso Dinge in Bewegung zu setzen sowie soziale Begegnungen zu fördern und neue Wege zu eröffnen.

http://www.roma-buero-freiburg.eu/

Kontakt:
0175 9037476
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

höher schneller wohinDas neue, 15 Millionen Euro teure Parkhaus am Feldberg / Seebuck mit 1200 Plätzen soll am 9. Dezember offiziell eröffnet werden.
Die Wetterprognosen sagen mitten im tiefen Winter nicht etwa Kälte und Schnee voraus, sondern Plus-Temperaturen. Mitte Dezember und ca. 3°Plus-Temperatur auf dem "Höchsten"? Die diesjährige Wärme und der Wassermangel für die Skikanonen,  zeigen einen Teil der Probleme, auf die der BUND und die Umweltbewegung immer wieder aufmerksam gemacht hatten. Wird sich das teure Parkhaus in Zeiten des Klimawandels tatsächlich lohnen? Ein besseres Parkplatzmanagment und vor allem ein Ausbau des ÖPNV wäre nach BUND-Ansicht unabdingbar gewesen...

Wentzinger Gymnasium Ausflug"Ich finde, dass die Voraussetzung für Integration das Erlernen der deutschen Sprache ist." sagt Lara (14) in flüssigem Französisch. Französisch bilingualer Gemeinschaftskundeunterricht  am Wentzinger Gymnasium in der Klasse 9a. Thema ist die Flüchtlingspolitik in Deutschland und Frankreich und die Frage, wie die Integration der hier lebenden Flüchtlinge am besten gelingen kann. Wie selbstverständlich äußern die Schülerinnen und Schüler ihre Meinung auf Französisch.

Brand1Uns erreichte folgender Spendenaufruf von Movement e.V. für ihre Partner in Burkina Faso nach einem Brand, den wir gerne veröffentlichen:

Anfang Juli gab es einen Gasbrand bei unserer befreundeten Frauenkooperative CEPROFEM, welche unsere Trockenmangos produziert.
Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro und dummerweise war CEPROFEM nicht gegen Brandschäden versichert.
Es ist derzeit völlig unklar, wie es mit unseren Trockenmangos weitergeht. Derzeit haben wir genügend auf Lager und wir werden mit den Leuten vor Ort diskutieren wie wir das für nächstes Jahr handhaben.

3. Nachhaltigkeitstagung für Projektarbeit ("Entwicklungszusammenarbeit") der afrikanischen Diaspora aus Freiburg und Umgebung

3. Sustainability conference for Project work ("development cooperation ") of the African Diaspora from Freiburg and surroundings

3e Congrès de «Gestion durable». Travail de la Diaspora africaine de Freiburg et ses environs au sujet de la « Coopération pour le développement ».

Japanisches-Bad-webBadetraum aus dem Land der aufgehenden Sonne

In Japan bedeutet ein Bad zu nehmen mehr als eine gründliche Reinigung des Körpers. Es ist ein Ritual zur Entspannung und Erholung vom Alltag. Dass die japanische Badekultur nach Bad Krozingen kam, ist der Städtepartnerschaft mit Naoiri zu verdanken. Seit vielen Jahren besteht zwischen Bad Krozingen und der Gozenhyu-Therme in Naoiri eine enge Bäderfreundschaft. Als man in Südbaden mit dem Bau des Japanisches Bades begann, reiste ein Team von Architekten und Mitgliedern der Kurverwaltung nach Japan, um sich vor Ort über alle Details des genussvollen Rituals zu informieren. Ergebnis dieses intensiven fachlichen Austausches war im März 2001 die Eröffnung des Japanischen Bades im Wohlfühlhaus der Vita Classica.


Logo CFFR-webinformieren - kommunizieren - vernetzen
Das China Forum Freiburg e.V. ist ein kompetentes Netzwerk aus deutschen und chinesischen Experten aus den verschiedensten Branchen. Wir sind in der Region die kompetente Community rund um das Thema China und möchten Ihr erster Ansprechpartner sein, bei allen Fragen rund um „das Reich der Mitte". Die Förderung der deutsch-chinesischen Beziehungen steht dabei im Zentrum unserer Aktivitäten.

Kipepeo-Jahresbericht2013Liebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde
des Kipepeo-Fördervereins Kenia e. V.,
unser Jahresbericht 2013 kommt nun mit etwas Verzögerung zu euch nach Hause, was nicht heißt, dass im vergangenen Jahr nichts passiert wäre! Unser Verein ist weiter gewachsen und mit eurer Hilfe konnten in Kenia wieder neue Projekte gestartet und bereits laufende Projekte weiter ausgebaut werden. Wir möchten uns ganz herzlich bei all unseren Mitgliedern, Unterstützern und Freunden bedanken, die sich sowohl finanziell als auch ganz konkret mit ihrer Mitarbeit 2013 bei uns eingebracht haben!

Anlässlich des 50. Jubiläums der Gründung der Organisation für Afrikanische Einheit am 24.05.2013 lud Bundespräsident Joachim Gauck zur einer Matinee Afrika in Deutschland in Schloss Bellevue ein. Alle 50 afrikanischen Botschafter, deutsche Afrika-Akteure und viele prominente Afrikaner (aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Technik, Medien, Wissenschaft, Vereine) wurden auch eingeladen. Im Anschluss der Matinee wurde das Bundesnetzwerk TANG („The African Network of Germany") gegründet mit dem Ziel, die in Deutschland lebenden Menschen mit afrikanischer Abstammung zu vernetzen, um ihr volles Potenzial als treibende Kraft in dieser Gesellschaft zu entfalten.

ist ein Brasilien-Netzwerk in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum mit etwa 80 Mitgliedern – Brasiliengruppen, Fördermitgliedern und aktive Einzelmitglieder. KoBra wurde 1989 auf einem bundesweiten Treffen in Freiburg gegründet. Wir kommen aus Gewerkschaften, Kirchen, Universitäten, der Umweltbewegung, der Menschenrechtsarbeit und der Entwicklungspolitik. Wir leisten Öffentlichkeitsarbeit, nehmen politischen Einfluss und unterstützen Projekte in Brasilien. Viele Mitglieder haben in Brasilien gelebt oder sind selbst aus Brasilien, weitere sind über Reisen und die politische Auseinandersetzung mit dem Land in Kontakt.

Mehr dazu hier: http://www.kooperation-brasilien.org

Association des Ressortissants Sénégalais de Freiburg i.Br. e.V. (ARSF e.V.)

arsflogoKontaktperson:
Cheikh Fall, 79356 Eichstetten, Hauptstr. 41,
Tel. 07663-942290
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vorstand:
1.Vorsitzende: Cheikh Fall
Geschäftsführer: Abdoukhadre Fall
Schatzmeister: Arafan Seidi

bitte über Gabi Obi kontaktieren.

Weitere Infos demnächst.

IDAV

IDAV Freiburg e.V. (Interkultureller Deutsch-Afrikanischer Verein Freiburg)


C/o Angelika Widrig , Reichstraße 2, 79102 Freiburg, Tel: 0761 / 22944
Gabriele Gießler, Tel: 0761 / 552060
Peter Elangwe, Tel :07641 / 969991

Webseite: www.idav-freiburg.de

FOSA e.V.

Der Verein ist ein Forum für alle, die sich für die Länder des südlichen Afrika interessieren. Gegründet wurde FOSA 1993, es ging aus der Freiburger Lokalgruppe der bundesweiten Anti-Apartheid-Bewegung hervor.

Die Ziele
Der Verein beschäftigt sich mit aktuellen Ereignissen im südlichen Afrika. Im Mittelpunkt stehen dabei die Chancen und Gefährdungen dieser Region im Zuge der Demokratisierungsprozesse. Es finden regelmäige Treffen beim Vereinsvorsitzenden statt. Ab und zu öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen statt. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

„IMAGINE“

Stell dir vor“, du lebst in völliger Armut, ohne Hoffnung, vielleicht behindert oder krank, und keiner hilft dir!
Stell dir vor“ es kommt jemand und bringt Hilfe und Hoffnung!

IMAGINE NORD-SÜD ist ein Verein, der dem Partnerverein IMAGINE JUNIOR in Kaolack im Senegal in Afrika Hilfe zur Selbsthilfe bietet.

Association des Burkinabe de Freiburg et environnants (ABFE)

Versteht sich mehr als bürgerliche Initiative als Gruppe
Nicht eingetragener Verein nach Willen der Mitglieder

  • Der Name des Vereins bedeutet: "Verein der Yoruba in Südbaden": Egbe omo Yoruba in Südbaden e.V.
  • Kontaktperson: Sekretär: Abiodun Adesiyan: Telefonnummer: 0176-87135521
  • Präsident: Saheed Olonrewoju
  • Vizepräsident: Wellington Ayodeji Babatunde, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 016090336346
  • Gegründet seit Dezember 2005
  • Registriert seit 2007
  • Anzahl der Mitglieder: 35
  • Zweck und Ziele des Vereins: u.a. die Yoruba-Kultur und Tradition pflegen und erhalten
  • Termine (werden noch bekannt gegeben)
  • Regelmäßige Treffen (Jeder 2. und letzte Samstag im Monat um 19:00 Uhr im Ferdinand-Weiss-Haus in der Ferdinand-Weiss-Str. - gegenüber des Jugendzentrums/ Ecke Escholzstr.)
  • Mitglied in welchen Verbänden, Vereinen? Mitglied im Afrikarat BW Freiburg

avrb logoHegenheimerstr. 105
CH-4055 Basel
TelFax: +41 61 321 75 56
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktpersonen:
Präsident:
Abdul Zakari:
Mobile: +41 78 325 21 56
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mediensprecher:
Thomas Erlemann
Mobil: +41 76 349 51 38
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

orient-netzwerkDas Orient-Netzwerk ist eine Initiative von Freiburger Studierenden der Islamwissenschaft. Es bietet Vermittlungen, Kontakte und Informationen rund um Themen des Islam und der vom Islam geprägten Regionen . Das Orient-Netzwerk möchte die islamisch-orientalische Welt begreifbarer und erfahrbarer machen und einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung zwischen den Kulturen der vom Islam geprägten Regionen und Freiburg schaffen.
Ein zentraler Bestandteil von Kulturen sind ihre Sprachen: Das Orient-Netzwerk hilft bei der Vermittlung von Sprachkursen (Arabisch, Persisch, Türkisch und Urdu), bei der Suche nach Tandempartnern und bei Übersetzungsarbeiten.

Artoholics e.V. –  Zentrum für Kreativität

Projektschmiede
Der Sprung aus der Statistik

Wer sind wir?  
Artoholics ist eine 2002 im Rhein/Main-Gebiet gestartete Projektschmiede, die  Veranstaltungen und Publikationen mit den Medien Wort, Ton und Bild gestaltet.
Die Gesellschaftsform ist der gemeinnützige Verein (Zentrum für Kreativität – artoholics e.V) mit Sattel in Freiburg, Breisgau.

europaunion



Kontaktperson:
Eva Böttcher (Kreisvorsitzende)
Adresse: Europa-Union Deutschland, Kreisverband Freiburg e.V., Oberbirken 2, 79252 Stegen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gegründet: 1948

Zweck und Ziele des Vereins: Der Verein ist überparteilich und überkonfessionell. Er bekennt sich zum „Hertensteiner Programm“ in der Fassung vom 21. September 1946. Zweck des Vereins ist die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und der Völkerverständigung. Mit dem Ziel, die Bürger, die politischen Parteien, die Parlamente und die Regierungen für die föderative und parlamentarisch-demokratisch-rechtsstaatliche Vereinigung der europäischen Völker zu gewinnen.

Schwarzwaldstr. 88
79102 Freiburg, (Nähe alte Stadthalle)
Tel. mobil: 0176 20440137
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.mongoleifilm.de

Was Dschingis Khan vor 800 Jahren mit Feuer und Schwert nicht gelang, ist dem Mongolei Zentrum vorbehalten: die Eroberung Freiburgs, bzw. die Eroberung der Herzen der Freiburger. Alle Veranstaltungen des Mongolei Zentrums erfreuen sich einer regen Beliebtheit. Zuletzt die Eröffnung der Nomadenjurte im Mundenhof; der bald noch weitere folgen werden.

Das Islamische Zentrum Freiburg e. V. (IZFR) ist eine muslimische Gemeinde, deren Mitglieder und Mitgliederinnen aus den verschiedensten Regionen der islamisch geprägten Welt und aus Deutschland selbst stammen.
http://www.izfr.de/

Die "etwas andere" Kultur im Freiburger Osten fördert vor allem regionale KünstlerInnen in einem einzigartigen Ambiente und bietet ein sehr vielfältiges und ansprechendes Programm.
http://www.ebneter-kultursommer.org/

DITOFE e.V. Diaspora Togolaise de Freiburg et Environs

Über Uns
Gegründet wurde unser Verein aus der Idee heraus, die Gemeinschaft der in und um Freiburg lebenden Togoerinnen und Togoer zu stärken und neu zu beleben. Nach dem plötzlichen Tod eines Togoers aus Freiburg wurde uns klar, wie wichtig ein Netzwerk unter Landsleuten ist, die sich gegenseitig sowohl in traurigen wie freudigen Ereignissen in vielerlei Hinsicht unterstützen können.

Wir sind als Verein auch offen für alle, die sich für unser Land und unsere Kultur interessieren und uns kennen lernen möchten.

Initiative Lernen und Teilen -
Freundeskreis Tanzania e.V.
Tannensteige 3
79117 Freiburg
Tel.: 0761 - 62344
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind eine Gruppe, die seit 1984 mit Partnergruppen in Tanzania zusammenarbeitet, um gemeinsam mit Ihnen junge Menschen in Tanzania zu unterstützen, die keinerlei Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung oder des Studiums haben oder denen Mittel zu einer eigenständigen Tätigkeit fehlen.

logo-igbo-union

IGBO Community Union South West Germany e.V.
Motto: Onye aghala nwa nneya (Ein Igbo muss immer seines Bruders Wächter sein)
Postfach 0955, 79009 Freiburg
Amtsgericht Freiburg Nr. 3650

EDO UnionEdo Union Freiburg e.V. is a philantropic organisation.
Aims and objectives:
To foster unity among the Edo indigenes in Freiburg and its environs, to project it´s image and culture, to educate members on their legal rights, privileges and limitations in the Federal Republic of Germany. To make contacts with other charity organisations in order to foster oue charity motives and to promote a friendly relationship among the Edos, the non Edos and the german communities.

achtung frisch gestrichen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Kunst und Kultur in Freiburg. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Künstlern, An- und Bewohnern öffentliche Kunst zu schaffen, um zur Stadtverschönerung beizutragen und die Kommunikation des Umfeldes zu fördern.
www.achtung-frisch-gestrichen.de

acaf logoACAF: Association des Camerounais de Freiburg et Environs e.V.

Dr. med. Clarence Pingpoh (Vorstandsvorsitzender)
Stud. Theol. Boris Signé (stellv. Geschäftsführer)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Facebook: www.facebook.com/acaf.camerounaisdefreiburg

 

Südwind Freiburg e.V. wurde 1976 unter dem Vereinsnamen „Ausländerinitiative Freiburg e.V.“ gegründet. Aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen gab sich der Verein im Jahr 2004 einen neuen Namen: Südwind Freiburg e.V.
http://www.suedwind-freiburg.de/


header
Veranstaltungen mit klassischem indischem Tanz und / oder indischer Musik, Film- und Literaturabende. Außerdem Kurse für indischen Tanz, indische Musik, indische Sprachen (z.B. Hindi)und Kochkurse.
http://www.digfreiburg.de

Logo DAIWir sind eine junge Organisation, in der Deutsche und Afghanen gemeinsam für den friedlichen Aufbau Afghanistans arbeiten. Unsere Projekte konzentrieren sich auf den Bereich Bildung und Entwicklung im ländlichen Raum, wo bisher nur wenig Hilfe ankommt.

gegründet 2.4.2006

7 Mitglieder

eingetragener Verein (gemeinnützig)

Ansprechpartner: Mamadou Bah Tel. 0761-150 4031

Treffen: jeden 3. Samstag im Monat, Wilhelmstr. 20, 79098 Freiburg, 19:00 bis 22:00 Uhr

Ziele des Vereins:

Logo 2 bunt„Tukolere-Wamu“ heißt in luganda, einer der rund 40 Sprachen in Uganda, „lasst uns gemeinsam arbeiten“. Gegründet wurde der Verein 1995 von ehemaligen Entwicklungshelfern, initiiert von Gertrud Schweizer-Ehrler, die selber neun Jahre in der Entwicklungszusammenarbeit in Uganda gearbeitet hatte und seither Erste Vorsitzende des Vereins ist. Gefördert werden v.a. Selbsthilfeinitiativen in Uganda, Burundi, dem Südsudan, der Dem. Rep. Kongo, Kamerun und Togo, wenige in Tansania, Äthiopien und im Senegal. Schwerpunkte der Arbeit ist die Förderung von Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheit aber auch Armutsbekämpfung, Umweltprojekte und Unterstützung von sozial schwachen Gruppen, z. B. Behinderten.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur durch die Pflege und Erhaltung des afrikanischen, insbesonderere ghanaischen Kulturgutes (der Tänze, Sprachen usw).

aim logo large"African Information Movement e.V." ist ein eingetragener Verein, der sich im Oktober 2004 gegründet hat. Die acht Gründungsmitglieder bilden zusammen durch breitgefächertes Wissen ein starkes Rückgrat für den Verein.

Logo asgamAktuelle Infos finden Sie auf der Webseite: www.asgam-freiburg.de


Lesen Sie hier einen Artikel über ASGAM: www.badische-zeitung.de

 

Stand: 3.8.2015

kalinkachorDer bereits im Jahr 2001 gegründete russische Chor „Kalinka“ umfasst rund zwanzig Mitglieder, die wöchentlich im Franz-Hermann-Haus des Caritasverbandes Freiburg-Stadt e.V. in der Sundgauallee 8 in Freiburg zur Probe zusammen kommen. Anlässlich von Auftritten beispielsweise in Kirchengemeinden, Seniorenanlagen und auch bei Stadtteilfesten usw. wird russisches und deutsches Liedgut angeboten.

 Diese Seite soll neben der Darstellung der von uns unterstützten Projekte auch Lesenswertes / Notícias enthalten, als auch Ihnen eine Möglichkeit bieten, Interessantes über Brasilien weiterzugeben bzw. bei der Suche nach Informationen behilflich sein
http://www.brasilieninitiative.de/

Dona Flor e.V. ist ein deutsch-brasilianischer Kulturverein, gegründet 1988 in Freiburg. Dieser Verein entstand aus dem Bedürfnis heraus, brasilianische Kultur in Deutschland zu pflegen und gemeinsam aufrechtzuerhalten.
http://www.donaflor.de/

Capoeira ist Bewegung, ist Tanz, Musik, Gesang, Theater, Kampf. Ein afrobrasilianisches Ritual, in dem die Geschiche von Sklaverei und Widerstand immer wieder neu erzählt wird. Capoeira ist Teil der Geschichte, Teil des Widerstands.
http://capoeira-angola.net/

 

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: