GroßesNeuesHeaderbild

  • Charity - Latinos

    Stadt ruft zu Spenden für Kinder in Wiwili auf

    Patenschaften aus Freiburg machen für 24 Jungen und Mädchen aus ärmsten Verhältnissen Schulbesuch möglich Freiburger Spenden finanzieren seit zwei Jahren Lehrergehälter in Wiwili und ermöglichen regelmäßigen Unterricht. Dass 24 Kinder in der nicaraguanischen Kleinstadt Wiwili lesen, schreiben und rechnen lernen dürfen, das verdanken sie Freiburger Familien, die für mindestens ein Jahr für 360 Euro und mehr Patenschaften übernehmen. Damit hat die Stadt nicht einmal drei Monate nach dem ersten öffentlichen Aufruf ihr Ziel, 38 Kindern aus der Freundschaftsstadt Wiwili mit Patenschaften den Schulbesuch zu ermöglichen, bereits zu zwei Dritteln erreicht.

  • China Forum Freiburg e. V.


    Logo CFFR-webinformieren - kommunizieren - vernetzen
    Das China Forum Freiburg e.V. ist ein kompetentes Netzwerk aus deutschen und chinesischen Experten aus den verschiedensten Branchen. Wir sind in der Region die kompetente Community rund um das Thema China und möchten Ihr erster Ansprechpartner sein, bei allen Fragen rund um „das Reich der Mitte". Die Förderung der deutsch-chinesischen Beziehungen steht dabei im Zentrum unserer Aktivitäten.

  • Circolo vom 22. Dezember 2018 bis 5. Januar 2019

    KomFlying to the Stars 5Freiburgs Weihnachts-Zirkus Circolo zählt zu den attraktivsten Großveranstaltungen unserer Stadt. 

    Mehr als zwei Wochen steht die wunderschöne Zirkus-Zelt-Stadt auf dem Messegelände.
    Adelheid und Christoph Mack, die Veranstalter, haben wieder ein sensationelles Programm in die Manege geholt.

    Für ein paar Stunden wird jeder Besucher ein Teil der großen Circolo-Familie und taucht in die Welt der Magie, Comedy und Artistik ein. Lässt sich verzaubern, bezaubern und sein Herz berühren. Erlebt ein Feuerwerk der Gefühle – beim Lachen, Staunen, Träumen und Begeistert sein. Der Circolo schafft Glücksmomente und...

  • Daria: Internationale Spezialitäten

    daria freiburg web14Daria - das Geschäft für Internationale Spezialiäten finden Sie in der Kaiser-Joseph-Straße 268 an der Haltestelle "Holzmarkt". Hier kann man Musikinstrumente, schönes Geschirr, Shishas und Zubehör finden und natürlich alle Arten von internationalen Lebensmitteln, Tee und Gewürzen. Kommen Sie einfach mal vorbei und schauen sich um.

    Reis | Öl | Ingwer | Bohnen | Konserven | DCs | Shisha | Trommeln | Tücher | Produkte von MARY LINDA, Tochter der Inka aus Peru | und vieles mehr!

    Daria - Internationale Spezialiäten
    Inhaber: Hassan Abadikhah | Kaiser-Joseph-Straße 268 | 79098 Freiburg im Breisgau |Telefon: 0761 42997104 | Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09:00 bis 19:30 Uhr | Sa: 09:30 bis 19:00 Uhr

  • Das chinesisches Neujahrsfest (春节 chun jie)

    dragon 2614099 1280auch Frühlingsfest genannt, ist das mit Abstand wichtigste traditionelle Fest in China. Es leitet im chinesischen Mondkalender das neue Jahr ein und fällt im westlichen Kalender meist auf einen Tag gegen Ende Januar bis Mitte Februar.

    Gesetzlich sind am chinesischen Neujahr drei Feiertage vorgeschrieben. Das Fest wird vor allem in Ostasien gefeiert. Auch weltweit in Gebieten, in denen viele ethnische Chinesen leben, wird dieser Brauch...

  • Das fliegende Kamel - deutsch-türkisches Hörbuch

    Das fliegende Kamel CDEine Geschichtensammlung vom orientalischen Till Eulenspiegel, Nasreddin Hodscha

    Er gilt als der berühmteste weise Narr, Philosoph und Geschichtenerzähler des Orients – Nasreddin Hodscha soll der Sage nach im 14. Jahrhundert in Anatolien oder als Mullah Nasreddin in Persien gelebt haben. Über die Jahrhunderte wurden die Geschichten von ihm und über ihn mündlich weitererzählt und so vermutlich immer wieder...

  • DAS PATENSCHAFTSPROGRAMM SALAM (Spielen – Austauschen – Lernen – Achtsam – Miteinander)

    SalamTim und ich trafen uns zum Pizzabrötchen backen in meiner Wohngemeinschaft. Auf dem Weg in mein Zimmer entdeckte er ein Spielzeugholzpferd. Schnell griff er es sich und gab es auch nicht mehr her. Wir gaben dem Pferd einen Namen und erfanden eine Lebensgeschichte, die Tims sehr ähnlich war. Es war ein ausgelassener Tag und ich hatte das Gefühl, dass Tim endlich mal einen Tag richtig Kind sein konnte. Viel zu schnell ging der Nachmittag vorbei. Im gemeinsamen Pferdegalopp ritten Tim, Zach und ich der Straßenbahn entgegen.

    Die Studentin Vanessa, die diese Begebenheit berichtet, ist Mentorin im Programm Mentor Migration SALAM(Spielen - Austauschen - Lernen - Achtstam - Miteinander). Vanessa kennt Tim seit einigen Monaten und verbringt einen Nachmittag pro Woche mit ihm.

  • Das Waldhaus präsentiert sein neues Jahresprogramm

    01 03 bild zu waldHaus programm Foto von Klaus EchleKurse, Exkursionen, Vorträge und Großveranstaltungen für alle zu Wald, Wild, Jagd, Holz, Natur und Nachhaltigkeit

    Das neue Jahresprogrammheft vom Waldhaus ist da. Titelheld ist das Reh, Wildtier des Jahres 2019. Nicht nur für das Reh – für alle Tiere, Pflanzen und Menschen brachte die extreme Hitze und Trockenheit des vergangenen Jahres Stress mit sich. Das Waldhaus sieht eine wichtige Aufgabe darin, mit seinen Angeboten über den Klimawandel, seine Ursachen und Folgen aufzuklären.

  • Dein Telefon – deine Bank. Der großartige Erfolg von „M-Pesa“ Banking.

    m pesa 2008 1100Wir brauchten Lösungen, die die besonderen Bedürfnisse unserer Bevölkerung berücksichtigen. Wir haben sie gefunden- und sind dem Rest der Welt um Längen voraus.

    Meine jüngere Schwester wurde auf ihrem Schulweg in unserem kleinen Dorf, im Westen Kenias, von einer Schlange gebissen. Meine Mutter hat mich von einem Mobiltelefon angerufen, das ich vor kurzem für sie gekauft hatte. Sie brauchte etwa 2 Euro, um den Transport für meine Schwester auf einem Motorrad zur nächstgelegenen Krankenstation zu bezahlen. Meine Mutter war verzweifelt, denn vor 15 Jahren starb mein Vater innerhalb einer Stunde, nachdem er in der gleichen Umgebung von einer schwarzen Mamba gebissen wurde. Ich wandte mich sofort an meinen Vorgesetzten auf der Baustelle, wo ich für 5 Euro pro Tag arbeite. Er gab mir einen Vorschuss und zehn Minuten später war ich am nächsten Kiosk, zahlte die Ksh 300 (etwa 3 Euro) ein und bekam das Guthaben auf mein Mobiltelefon. Ich schickte es an meine Mutter und meine Schwester wurde gerettet. M-Pesa kann Leben retten!
    David Anyango (25 ) aus Kisumu, Kenia.

  • Der Domestic Violence Act in Uganda

    domestic violence ugandasüdnordfunk #79: Der Lockdown und seine Folgen für Frauen* im Globalen Süden
    Seit 2010 verfügt Uganda über den sogenannten "Domestic Violence Act". Das Gesetz definiert häusliche Gewalt und beschreibt, was in solchen Fällen seitens der Betroffenen, aber auch seitens der Polizei und der Justiz gemacht werden soll. Ist das Gesetz zustande gekommen, weil immer mehr Frauen als Abgeordnete im Parlament tätig sind? Wie effektiv ist das Gesetz? Im Beitrag kommt Josephine Ahikire zu Wort. Sie lehrt Gender Studies in Kampala, sie hat sich mit den Entstehungsbedingungen des Gesetzes befasst. Zu hören ist auch die Geschäftsführerin des Uganda Women's Network Rita Aciro-Lakor. Sie spricht über die schwierige Umsetzung des Domestic Violence Act, vor Allem in Zeiten der Pandemie...

  • Der Feuertopf brodelt - deutsch-chinesisches Kinderbuch

    Der Feuertopf brodelt 240Eisiger Wind treibt dichten Schnee durch Pekings Gassen. Kaum jemand ist bei diesem Wetter draußen unterwegs. So bleiben auch in der Garküche „Zum alten Feuertopf“ die Gäste aus. Plötzlich klopft es an der Tür. Ein kleines Mädchen steht in der Kälte. Es folgt ein Junge und dann noch einer. Am nächsten Tag kommen die Kinder wieder und bringen nicht nur köstliche Zutaten für den Feuertopf mit, sondern auch reichlich Kundschaft. Dann verschwinden sie still und leise. Ein Jahr später... 

  • Der ZMF-Sommer beginnt!

    ZMF Festivalausblick credit Klaus PolkowskiDer Sommer und auch der Vorverkauf des 33. ZMF laufen auf Hochtouren. Insgesamt sind bereits zwölf Konzerte (sieben im Zirkuszelt und fünf im Spiegelzelt) ausverkauft. So sieht alles danach aus, dass auch 2015 wieder über 40.000 Konzertbesucher und mehr als 120.000 Zelt-Liebhaber, Musik-Fans und Festival-Freunde gemeinsam vor den Toren Freiburgs zwischen grünen Hügeln, in Nachbarschaft zum Tiergehege und Naturerlebnispark Mundenhof, feiern werden.

  • Deutsch Afghanische Initiative e.V.

    Logo DAIWir sind eine junge Organisation, in der Deutsche und Afghanen gemeinsam für den friedlichen Aufbau Afghanistans arbeiten. Unsere Projekte konzentrieren sich auf den Bereich Bildung und Entwicklung im ländlichen Raum, wo bisher nur wenig Hilfe ankommt.

  • Deutsch-Französischer Chor Freiburg

    deutsch französischer chor freiburg 1200 webDer Deutsch-Französische Chor Freiburg besteht seit 40 Jahren. Je nach Projekt nehmen etwa 60-80 Sängerinnen und Sänger aus allen Altersklassen teil.
    Ihr Anliegen ist es, anspruchsvolle Chormusik mit dem Interesse an Frankreich zu verbinden. Meist zum Semesterende geben sie ein größeres Konzert in Freiburg und Umgebung. Dem geht in der Regel ein Probenwochenende voraus, oft in Kleebach, Elsass.
    Neben der Aufführung großer Werke gestalten sie auch gesellschaftliche Anlässe mit einem kleinen Chanson-Programm.

  • Deutsch-Indische Gesellschaft Freiburg e.V.

    deutsche indischeVeranstaltungen mit klassischem indischem Tanz und / oder indischer Musik, Film- und Literaturabende. Außerdem Kurse für indischen Tanz, indische Musik, indische Sprachen (z.B. Hindi)und Kochkurse.
    http://www.digfreiburg.de

  • Día de los Muertos

    Ellen Schmauss PHotography El dia de los muertosDía de los Muertos feiert das Leben unserer verstorbenen Lieben und das neue Leben, das aus dem Tod kommt.

    Es hilft uns zu erkennen, dass der Tod nur der nächste Schritt auf dem Weg des Lebens ist und dass niemand wirklich stirbt, solange er in unseren Erinnerungen weiterlebt.
    Día de los Muertos entstand vor 5.000 Jahren in den Kulturen der Ureinwohner Mexikos und Mittelamerikas, einschließlich der Azteken, Maya und Tolteken.
    Die Azteken glaubten, dass die Seelen ihrer Vorfahren in eine Unterwelt namens Mictlān gingen, wo sie von der Göttin Mictecacihuatl, der "Dame der Toten", beschützt wurden, die die Knochen der Toten benutzte, um neues Leben zu schaffen.
    Einmal im Jahr stand sie auf, um die Lebenden zu besuchen und die Seelen ihrer Vorfahren mitzubringen.
    Azteken hielten es für beleidigend, um die Toten zu trauern. Stattdessen feierten sie das Leben.
    Während des Besuchs von Mictecacihuatl im August veranstalteten sie eine...
  • Die CubaBoarischen mit ihren Freunden aus Havanna

    cubaboarische zmf 2016"Servus Cuba" Sommertour 2016 | Mittwoch 20.7.2016 | Zirkuszelt | 20.00 Uhr

    Mia Son Mia – durch die musikalischen Bande der CubaBoarischen mit ihren Freunden aus Havanna ist der kubanische Son mitten in Bayern angekommen! Karibische Rhythmen fließen über den Mangfall in den Tegernsee, der ChaCha bandelt auf dem Tanzboden mit der Polka an. Dafür lassen die CubaBoarischen gern ihre kubanischen Musikerfreunde einfliegen.

  • Die Liebe zur Peripherie

    die Liebe zur peripherie peter frömmig

    Dieses 2016 erschienene Werk ist nicht nur eine weitere "normale" Sammlung von Lyrik- und Prosatexten über Freiburg, sondern gleichzeitig ein autobiographischer Einblick in den beruflichen wie privaten Werdegang des Autors.
    Scheinbar so Alltägliches wie Aufräumen des Kellers wird in zu einem Wandeln durch das urpersönliche "Museum" eines Menschen, der "viel herumkommt" stilisiert. Es werden Sachverhalte oder Begebenheiten/Begegnungen teils angerissen, um zu späterem Zeitpunkt vertieft zu werden.

    Womit Peter Frömmig den Leser zu fesseln vermag, ist schließlich im letzten Kapitel "Wie ich über Umwegen nach Freiburg kam" eine äußerst offenherzige Offenbarung seiner Zerrissenheit in Bezug auf...

  • Die neue Ausgabe der BrasilienNachrichten

    Brasiliennews2013-07

    Mehr:
    BrasilienNachrichten

    Wer die „BrasilienNachrichten“ noch nicht kennt, kann sich ein kostenloses Probeexemplar kommen lassen oder gleich ein Abonnement eingehen und so unsere Arbeit (4 Ausgaben kosten 20.-€) unterstützen.



  • Die neue Ausgabe der BrasilienNachrichten ist da

    Die neue Ausgabe de BrasilienNachrichten ist da. Unterstützt unsere Arbeit – falls noch nicht geschehen - durch ein Abonnement (Vier Ausgaben nur 20.- €) oder durch eine Fördermitgliedschaft in der Brasilieninitiative Freiburg e.V.( mind. 40.-€ jährlich, Bezug der BN darin enthalten)
    brasilien-probeexemplar

  • Die wilde Schafstour - ein Bericht

    Schafstour boxDas Spiel im Hosentaschenformat macht nicht nur Tourist*innen, sondern auch Freiburger*innen Spaß und ist mit vielen Details in der Ausführung sehr kurzweilig. Man ist 2-3 Stunden damit beschäftigt – je nachdem, ob man dazwischen sich mal stärken muss, in einem Geschäft etwas bummelt oder die Kinder sich mal auf dem Augustinerspielplatz austoben wollen. Falls es mal anfangen sollte zu regnen, kann man es auch jederzeit unterbrechen. Die Suchpunkte sind nicht zu leicht und nicht zu schwer und im Team bestens zu lösen. Die Erfinder des Spiels sind sogar jederzeit telefonisch erreichbar, wenn man mal nicht weiterkommt.

  • Dietenbach-Streifzug am Sonntag den 21. Mai

    Dietenbach StreifzugIn Vorbereitung auf die Dietenbach-Festspiele ludt Graham Smith, Leiter des jungen Theater Freiburg, alle Interessierten zu einer Fahrradtour durch Freiburg ein, um ein wenig über die Vorbereitungen und das Theater mit seiner Vergangenheit und Zukunft in Freiburg zu berichten.

    Die Tour, die am Theater Freiburg begann und durch Haslach, Weingarten und Rieselfeld führte war von viel Grün, Sonnenschein und vielen interessanten Insiderinformationen geprägt. Vor allem eins wurde schnell klar: Wer denkt, dass Theaterarbeit nur im Theater stattfindet und dass nur SchauspielerInnen oder die, die es gerne werden möchten, involviert sind, der liegt falsch. In jedem Stadtteil wurden auch

  • Dietenbacher Kürbisse für Freiburger Tafel

    Kürbisse 640Am Samstag, den 21.10.2017 feierte die BI Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg Dietenbach & Regio zusammen mit dem RegioBündnis Pro Landwirtschaft, Natur und ökosoziales Wohnen ein gemeinsames Herbstfest auf ihrer Dietenbach-Wiese.

    Die Landwirtsfamilie Stefan Gamp stiftete für dieses Herbstfest einen riesigen Anhänger voll  mit...

  • DITOFE e.V. Diaspora Togolaise

    DITOFE e.V. Diaspora Togolaise de Freiburg et Environs

    Über Uns
    Gegründet wurde unser Verein aus der Idee heraus, die Gemeinschaft der in und um Freiburg lebenden Togoerinnen und Togoer zu stärken und neu zu beleben. Nach dem plötzlichen Tod eines Togoers aus Freiburg wurde uns klar, wie wichtig ein Netzwerk unter Landsleuten ist, die sich gegenseitig sowohl in traurigen wie freudigen Ereignissen in vielerlei Hinsicht unterstützen können.

    Wir sind als Verein auch offen für alle, die sich für unser Land und unsere Kultur interessieren und uns kennen lernen möchten.

  • Djeli Moudou Kouyaté

    Djeli Moudou Kouyaté ist ein Meisterbalafonist und kommt aus Conakry, der Hauptstadt Guinéas,(West-Afrika).
    www.djelikouyate.de/de

  • Djembé - und Dundun: Trommelmusik aus Guinea

    daniel preisslerDaniel Preissler unterrichtet Musik der Malinke aus Guinea/Westafrika auf Djembé, Sangban, Dundunba und Kensedenin auf allen Niveaus. Die Trommel- und Tanzerlebnisse vor Ort, während seiner mittlerweile acht Reisen nach Guinea, bilden die Basis des Unterrichts. Im Einzelnen geht es um die Glockenwege und Variationsmöglichkeiten der Dunduns/“Basstrommeln“, Bezug zu- und Reaktion aufeinander beim Spielen, sowie das sichere Solieren auf der Djembé und das Einbeziehen der Stimmen der Dunduns in ein solches.

  • Don’t worry, be fair

    Ökostation FreiburgDie Ökostation Freiburg und der Verein Solare Zukunft starten ein Nachhaltigkeits-Projekt für Jugendeinrichtungen, Schulen und Familien.

    MOOSWALD. Kaffee, Schokolade oder Bananen aus fairem Handel sind längst bekannt und immer beliebter. Was genau hinter der Bezeichnung „Fairtrade“ steckt und wie man mit dem eigenen Konsumverhalten und dem Einsatz erneuerbarer Energien etwas zur Nachhaltigkeit beitragen kann, erfahren Kinder, Jugendliche und Familien jetzt bei einem Projekt der Ökostation und des Vereins Solare Zukunft. „Don’t worry, be fair – mit solarem Dörrobst durchs Jahr“ ist der Name des Projektes, das vom Umweltministerium Baden-Württemberg für eine Dauer von zwei Jahren gefördert wird. Partner sind die beiden Freiburger Weltläden Gerberau und Herdern.

  • Dona Flor e.V.

    Dona Flor eV Freiburg Logo3

    Dona Flor e.V. ist ein deutsch-brasilianischer Kulturverein, gegründet 1988 in Freiburg. Dieser Verein entstand aus dem Bedürfnis heraus, brasilianische Kultur in Deutschland zu pflegen und gemeinsam aufrechtzuerhalten.
    http://www.donaflor.de/

  • Ebneter KulturSommer e.V.

    ebneterkulturDie "etwas andere" Kultur im Freiburger Osten fördert vor allem regionale KünstlerInnen in einem einzigartigen Ambiente und bietet ein sehr vielfältiges und ansprechendes Programm.
    http://www.ebneter-kultursommer.de

  • ECOtrinova e.V. kritisiert Gemeinderatsbeschluss pro Riesen-Neubaustadtteil Dietenbach

    logo ecotrinova freiburg kleinECOtrinova e.V., gemeinnütziger Freiburger fachlich orientierter Verein, sieht mit dem Beschluss der Gemeinderatsmehrheit von Freiburg i. Br. für die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme des Neubaustadtteils Dietenbach mit 6.000 Wohnungen, davon max. 2500 bis 3000 bis 2030, schwere Fehlentwicklungen auf Freiburg zukommen, die es weiterhin zu stoppen gilt, um Freiburg vor bundesweiter Blamage zu bewahren. Zunächst erbrächte „Dietenbach“ bis etwa 2025 Null Wohnungen, also gar nichts gegen die akute...

  • Edo Union Freiburg e.V. (Nigeria)

    EDO UnionEdo Union Freiburg e.V. is a philantropic organisation.
    Aims and objectives:
    To foster unity among the Edo indigenes in Freiburg and its environs, to project it´s image and culture, to educate members on their legal rights, privileges and limitations in the Federal Republic of Germany. To make contacts with other charity organisations in order to foster oue charity motives and to promote a friendly relationship among the Edos, the non Edos and the german communities.

  • Egbe omo Yoruba in Südbaden e.V. (Nigeria)

    • Der Name des Vereins bedeutet: "Verein der Yoruba in Südbaden": Egbe omo Yoruba in Südbaden e.V.
    • Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Gegründet seit Dezember 2005
    • Registriert seit 2007
    • Anzahl der Mitglieder: 35
    • Zweck und Ziele des Vereins: u.a. die Yoruba-Kultur und Tradition pflegen und erhalten
  • Eigen-sinniges Da-Sein

    IMG 20160302 WA0004Türmerin über Freiburg

     Es ist etwas Seltsames mit diesem Türmer-Dasein: Man fragt sich, wie das sein wird, dort auf dem Dach bei Sonnenaufgang. Wie lange eine Stunde sein wird – ohne Uhr und Handy. Was man sehen, was man hören und empfinden wird. Und dann ist alles ganz anders als gedacht.

    Es ist mein 60. Geburtstag und schon im Mai 2015, als ich von dem Kunstprojekt (ja, es ist Kunst, noch dazu demokratische, an der sich jede und jeder beteiligen kann) las, wusste ich: Das ist der richtige Start in

  • Ein besonderer Zugang zur Sprache des Nachbarn – das französisch bilinguale Profil am Wentzinger Gymnasium

    Wentzinger Gymnasium Ausflug"Ich finde, dass die Voraussetzung für Integration das Erlernen der deutschen Sprache ist." sagt Lara (14) in flüssigem Französisch. Französisch bilingualer Gemeinschaftskundeunterricht  am Wentzinger Gymnasium in der Klasse 9a. Thema ist die Flüchtlingspolitik in Deutschland und Frankreich und die Frage, wie die Integration der hier lebenden Flüchtlinge am besten gelingen kann. Wie selbstverständlich äußern die Schülerinnen und Schüler ihre Meinung auf Französisch.

  • Ein Stück Brasilien im Breisgau

  • Ein Tag mehr für die Familienmesse

    FreiburgerMess12 Tage Zuckerwatte, Riesenrad und Feuerwerk: die Freiburger Frühjahrsmess' startet am 14. Mai 2015

    • Attraktion vom Oktoberfest: „Encounter“ kommt nach Freiburg
    • Bewerbungen zur Backstage Tour bis 15. Mai möglich

    Los geht die Freiburger Frühjahrsmess‘ bereits an Christi Himmelfahrt, 14. Mai. Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt startet die Mess‘ bereits am Donnerstag und bietet 12 Tag lang Spaß und Vergnügen für die ganze Familie. Über 100 Schaustellende und Marktkaufleute bieten mit ihren Fahrgeschäften Nervenkitzel für Groß und Klein, vielfältige kulinarische Angebote, Kunsthandwerk und Geschenkideen sowie natürlich ein spannendes Programm.

  • Ein toller Tango Argentino Workshop

    Tango Workshop Pereira 2015Die Tänzerin Gabriela Pereira präsentierte am 13. und 14. Juni 2015 den Tango-Musiker und -Tänzer Sebastian de la Vallina: "Musicalización y apréciacion de las orquestas de tango (Musikalität und die Wertschätzung von Tango Orchestern)"
    Wenn man beim Tango-Lernen nur an Schritte und Figuren denkt, dann fehlt ein wesentlicher Bestandteil: das Gefühl für die Musik und den Partner.

  • Eine Näh-Oase in Freiburg

    quilt star Kultur forumBei quilt star finden Sie eine große Auswahl von amerikanischen und japanischen Patchworkstoffen sowie auch farbenfrohe festere Stoffe (ebenfalls laminierte Stoffe) für Taschen und das wichtigste Zubehör zur Herstellung von Quilts. Selbstverständlich führen sie auch Fachliteratur über Patchwork, Textil- und Papier- Kunst.
    Sie organisieren auch Nähkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, eine „offene Werkstatt“ in der Frauen eigene Projekte umsetzen können, und innovative, moderne Workshops in Mixed-Media-Techniken.

  • Eine Säule der kulturellen Vielfalt – Ausstellungsprojekt

    Ausstellungsansicht Säule der kulturellen Vielfalt Foto Museum Natur und Mensch...der Internationalen Frauenkunstgruppe Rot im Museum Natur und Mensch. Kraft, Stabilität, Standfestigkeit – Säulen sind tragende Elemente in der Architektur. In vielen Kulturen symbolisieren sie weltanschauliche und religiöse Vorstellungen und werden damit zu Zeugen menschlicher Geschichte. Die internationale Frauenkunstgruppe Rot hat sich von der Symbolkraft der Säule inspirieren lassen: Ab Samstag, 21. September zeigt sie im Museum Natur und Mensch ihr Ausstellungsprojekt „Säule der Kulturellen Vielfalt“. Die Schau läuft bis Sonntag, 18. November. 

  • Eine Welt Forum Freiburg

    ewfDas Eine Welt Forum Freiburg ist ein Netzwerk aus Initiativen, Vereinen und Bildungseinrichtungen aus der Region Freiburg. In diesem Netzwerk wird zusammengearbeitet, um das Ziel einer umweltverträglichen und global gerechten Zukunft zu erreichen.

    Hier geht es zur Webseite: www.ewf-freiburg.de 

     

     

     

     

  • Eritreischer Verein Freiburg e.V.

    bitte über Gabi Obi kontaktieren.

    Weitere Infos demnächst.

  • Erlebnistag China am 23.09.2018 in Freiburg

    Chinesischer MondkuchenWeltweiter Tag der Konfuzius-Institute am Sonntag, 23. September 2018
    Am Sonntag, 23. September veranstaltet das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg e.V. gemeinsam mit dem China Forum Freiburg e.V. den „Erlebnistag China“ im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz Freiburg. Unter dem Motto „Das Ferne ganz nah“ können FreiburgerInnen von 11:00 bis 16:00 Uhr an verschiedenen Kulturständen sowie bei Workshops und anderen MitmachAktionen Wissenswertes über die chinesische Kultur, Sprache, Traditionen und wirtschaftliche Themen erfahren. Das vielfältige Programm u.a. mit...

  • Es werde Licht! Mangoaktion bringt Licht in Dorfschule

    PV-Anlage vom Verein-Solar-Energie für Afrika e.V.

    Elektrifizierung der Dorfschule für Hausaufgaben und Alphabetisierungskurse

    Die PV-Anlage wurde mit dem Erlös aus der Mangoaktion 2012 in Freiburg und Umgebung finanziert und wurde bereits im Juli fertig gestellt. Da die SchülerInnen bis Mitte Oktober Ferien hatten, wurde die offizielle Einweihung durch die Dorfgemeinde und die Inbetriebnahme verschoben. Diese hat nun stattgefunden.
    Bei der PV-Anlage handelt sich um autarkes System (eine sogenannte Inselanlage). Die Sonnenenergie wird tagsüber in Batterien gespeichert und steht nachts für die Beleuchtung der Schulklassen und des Schulhofes zur Verfügung. Die Leistung der Anlage beträgt ca. 2,0 kWp. Für den Bau der PV-Anlage wurden 30 Module GeneCIS-Solarmodul 70W/67Wp von der Firma Würthsolar ( Solarmarkt- Freiburg) gesponsert. Die weiteren Komponenten, Batterien, Inselwechselrichter, Laderegler und Kabel wurden mit Hilfe der Fa. Carpe Solar aus Kaiserstuhl beschafft. Der Bau des Technikraumes, der Transport und der Zoll wurden vom Hilfsfonds Burkina organisiert. Die Planung, Montage und Inbetriebnahme wurden unter der Leitung von MS-Solar durch eine Firma aus Burkina-Faso mit Sitz in Ouagadougou SIREA AFRIQUESA durchgeführt. Die Anlagekosten (ohne Module) betragen ca.14.000, 0 €. Diese Materialkosten sowie Kosten für die Planung und Ausführung wurden vom Verein Solar Energie für Afrika getragen. Die restlichen Kosten vor Ort wurden vom Verein Hilfsfonds-Burkina übernommen.

     

     

  • Fair Trade Reise nach Uganda im November 2017

    Uganda Reise im NovemberBeginn ist am Freitag, 10.  November, Flug nach Entebbe.  Fahrt zum SALEM Projekt bei Mbale. Dies ist der Ausgangspunkt um die Produktion von Kaffee genauer kennen zu lernen. Besuche bei Kaffeebauern, Mitwirken bei der Ernte, beim Waschen von Kaffee, Kennenlernen der Prozesse. Besuch einer Kaffeefabrik und Erfahren von viel Hintergrundwissen. Aber nicht nur Kaffee ist Thema der Reise,

  • Fairschenk' doch mal was von Movement e.V.!

    FP christmasEin kleiner Verein, aber mit großer Wirkung. Das sind wir, Movement. Aus unserer Zentrale in  Teningen hört man es dieser Tage ächzen und stöhnen, denn die schweren Pakete aus Burkina Faso sind eingetroffen und müssen sortiert, verstaut und kontrolliert werden. Seit 2008 arbeiten wir in dem westafrikanischen Land und seit ca. zwei Jahren erfreuen wir uns der Produkte aus unserem Projekt „Fairer geht’s nicht“. Genau diese möchte ich euch kurz vorstellen und hoffe, ich kann euch dazu animieren, euch ein genaueres Bild in unserem Onlineshop zu machen. Glaubt mir, es lohnt sich!

  • Fanfare Ciocǎrlia - ZMF - 10.07.2017

    20170707152518 fanfare ciocarlia 35 zelt musik festivalFanfare Ciocǎrlia, die berühmteste Balkan Brass Band der Welt, feierte 2016 ihr zwanzigjähriges Bestehen. 2016 hat die BBC eine TV-Dokumentation über Fanfare Ciocărlia ausgestrahlt und am 15. April desselben Jahres stand in Plattenläden weltweit das neue Album und aktuelle CD ONWARDS TO MARS in den Regalen. Das Dutzend Musiker aus dem verwunschenen rumänischen Dorf Zece Prajini wird auch im 21. Jahr weiter von der Bühne aus zur wilden Brass-Party blasen.
    Seit ihrer Entdeckung eroberte Fanfare Ciocărlia Europa im Sturm.

  • Fasnet oder Halloween im Mai? Es ist die Nuit dès Mystères!

    la nuit des mysteres mulhouse 2018 1Mulhouse im Elsass ist in Freiburg weniger bekannt und beliebt als zum Beispiel Colmar, dabei hat es viel zu bieten. Z.B. die Nuit des Mystères am 20. Mai 2018. Normalerweise ist eine Fahrt nach Mulhouse kein Hexenwerk - vor allem, wenn man den durchgehenden Zug nimmt. Aber leider streiken die französischen Nachbarn nun mal gerne. Deshalb war die Fahrt zur Nacht der Geheimnisse allein schon ein echtes Abenteuer. Echte Abenteurer lassen sich aber von solchen Kleinigkeiten nicht aufhalten.
    Pünktlich um 14:00 Uhr ging...

  • FIAN, Femnet und Brot für die Welt über die Situation für Frauen* im Lockdown

    no mas violencia contra las trabajadoras inksüdnordfunk #79: Der Lockdown und seine Folgen für Frauen* im Globalen Süden
    UN Women hat zum 25. November ihrer Website den Titel Shadow Pandemic gegeben. Die Pandemie im Schatten bezeichnet im Globalen Süden für uns schier unfassbare Zustände, die wir ein Stück weit näher betrachten wollen, um sie benennbar und begreifbar zu machen. Dafür haben wir mit drei Gender- Referentinnen von in Deutschland verorteten Menschenrechtsorganisationen gesprochen, um aus ihrer Perspektive und ihrem geschulten und kritischen Blick zu hören, wie sie die Situation von Frauen* im Globalen Süden in Begriffe und Worte fassen...

  • Filmpremiere: Zero Deal

    plakat zero deal 2016Zero Deal, zu deutsch „Null Deal“ - eine Entscheidung, die einem keinen Nutzen bringt und die man vielleicht schnell wieder bereut. Das ist der Titel des neuen Films von Regisseur Evans Osigwe.
    Es geht um den großen „European Dream“ vieler Afrikaner - um die fixe Idee, dass, einmal in Europa angekommen, alles besser und einfacher sei. Schon allein der Titel lässt uns vermuten, dass es sich dabei oft um eine bloße Wunschvorstellung handelt. Zero Deal erzählt die Geschichten der Menschen, die getrieben von ihrer Sehnsucht nach mehr Wohlstand vom afrikanischen Kontinent nach Europa gekommen sind; deren Wunsch nach einem besseren Leben jedoch in Schmerz und Leid endete. Durch diese neue Situation geraten sie nicht selten in einen Zwiespalt mit dem Kontinent, den sie so sehr geliebt haben.

  • Fotowettbewerb: Freiburg zeigt sein China

    csm Flyer Fotowettbewerb 2 2020 34b7937893Der Fotowettbewerb aus der Reihe „Städte & Menschen: Bilder aus China“ präsentiert Szenen eines alltäglich bunten Chinas, die FreiburgerInnen unterwegs im Reich der Mitte erlebt und eingefangen haben.
    Senden Sie bis zum 12. September 2020 Ihren eindrucksvollsten, bewegendsten Schnappschuss in Druckqualität (min. 300 dpi) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und nehmen somit am Wettbewerb teil.*
    Die schönsten Bilder werden im Konfuzius-Institut und auf der Homepage ausgestellt, auch kleine Preise werden verliehen. Mit einer Vernissage zum „Tag der Konfuzius-Institute“ Ende September wird die Ausstellung eröffnet.
    Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen und eine...

Anzeigen