GroßesNeuesHeaderbild

  • Israelitische Gemeinde Freiburg übergibt der Stadtverwaltung anlässlich der Jubiläen zwei Medaillen

    Kommunen, Gesellschaft,  Religionen, Irina Katz, Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und Miron Lvov-Brodsky (l-r) halten am 17.12.2020 Jubiläumsmedaillen zum 150. Jahrestag der Alten Synagoge und des Alten Jüdischen Friedhofs in den Händen. 1870 wurde die Alten Synagoge eingeweiht, der Alte jüdischen Friedhof besteht seit 150 Jahren

    In diesem Jahr blickt die Israelitische Gemeinde Freiburg auf das 150-jährige Bestehen des Alten jüdischen Friedhofs in der Elsässerstraße zurück. Wenige Jahre nach ihrer Gründung legte die Gemeinde im Jahr 1870 an der Ecke Elsässerstraße / Rosbaumweg den gemeindeeigenen Friedhof an. Im selben Jahr wurde auch die Alte Synagoge auf dem heutigen Platz der Alten Synagoge eingeweiht...

  • Ort der Erinnerung: Bronzenes Modell der Alten Synagoge ergänzt den Brunnen

    Kommunen, Polizei, Sicherheit, Ein Polizeifahrzeug fährt am 11.12.2020 mit Sondersignal am Platz der alten Synagoge vorbei.                   Mehrere Verbesserungen rufen zu respektvollem und angemessenem Verhalten an dem Ort auf.  
    Seit wenigen Tagen ergänzt ein bronzenes Modell den Brunnen am Platz der Alten Synagoge. Es stellt die Synagoge vor der Zerstörung in der Reichspogromnacht Jahr 1938 dar. Auf dem Sockel des Modells ist die Inschrift „Denn mein Haus wird ein Haus des Gebets für alle Völker genannt werden, Jesaja 56,7" auf Deutsch, Hebräisch, Englisch und Französisch zu lesen. Das Zitat stand in ähnlicher Form an dem Eingang der alten Synagoge...

Anzeigen