GroßesNeuesHeaderbild

Termine

Cordiale | Afrika trifft Orient

Veranstaltung

Titel:
Cordiale | Afrika trifft Orient
Wann:
Do, 30. September 2021, 18:30 h - 19:30 h
Wo:
E-WERK, Saal - Freiburg, Baden-Württemberg
Kategorien:
International, Konzert/Musical/Festival, Migration/Interkultur
Aufrufe:
280

Beschreibung

Drei hervorragende Musiker kommen zusammen und kreieren einen faszinierenden Klang. Shaffan Soleiman wuchs in einer traditionellen Musikerfamilie im Nordirak auf, wohnt seit 2001 in Badenweiler und tritt seitdem deutschlandweit auf.

Beuz Thiombane stammt aus dem Senegal. Seit seinem 16. Lebensjahr ist Beuz fester Bestandteil der Ballett-Percussion-Gruppe in Dakar. In Freiburg spielt er bei den "Haiducken" und "Saitenstreich". Sein Repertoire umspannt Musikstile wie Afro, westliche und südamerikanische Musik.

Theodore Lemnyuy Bongmoyong aus Kamerun ist ein Multiinstrumentalist. Seit Kindheit beherrscht er Xylophone, Trommeln, Gitarre und traditionelle Musikinstrumente geprägt von afrikanischen Rhythmen wie Rumba, Highlife, Bikutsi und Makosaund Mba-Lack.

MIT
Shaffan Soleiman: Violine, Oud | Beuz Thiombane: Percussion | Theodore Lemnyuy Bongmoyong: Gitarre und traditionelle Musikinstrumente

Eintritt frei

CORDIALE – von Herzen 
 

Afrika ist mehr: Building Bridges – Vielfalt genießen!

29. September – 03. Oktober 2021 | E-WERK Freiburg, Eschholzstr.77

Ein experimentelles Ensemble: Kultur – Information – Diskussion – Kulinarisches kuratiert von CaPoA e.V. (Cooperation and Progress of Africans) mit FAIRburg e.V. und SÜDWIND Freiburg e.V.

Seit 2018 findet im E-WERK jedes Jahr um den 3. Oktober herum die „CORDIALEstatt. Es ist ein Format, in dem eine Jury aus Menschen mit Mehrfachzugehörigkeit bzw. Migrationserfahrung das Programm zusammenstellt.

Der Verein CaPoA (Cooperation and Progress of Africans) bildet die Programmjury 2021. CaPoA thematisiert in diesem Jahr insbesondere mit hochkarätig besetzten Podien die Diskussion um den Stühlinger Kirchplatz als Beispiel und Chance der Verständigung unterschiedlicher Gruppierungen. Es geht aber auch darum, die Ressourcen und kulturellen Ausdrucksformen der in Deutschland lebenden Afrikaner unterschiedlicher Nationen darzustellen und Begegnungen zu ermöglichen. Entstanden ist ein vielfältiges, einladendes Programm, die CaPoA-CORDIALE „Buliding Bridges“.

Ein Projekt von E-WERK Freiburg, kuratiert von CaPoA e.V. (Cooperation and Progress of Africans) in Kooperation mit dem Kommunalen Kino

Produktionsleitung: Olena Lytvynenko

E-WERK Projektleitung: Laila Koller

Jury-Mitglieder: Tibles Gedla, Catherine .o. Gallway, Götz von Roell, Nelson Momoh, Wolfgang Roth, Yrgalem Abreha, Esther Minidugbe, Ababacar´ Ke´be, Kornelia Stinn, Theodore Bongmoyong Lemnyuy

Info & Karten: www.ewerk-freiburg.de

Für Geflüchtete ist der Eintritt bei allen Veranstaltungen der CORDIALE frei!

Gefördert von Kulturamt der Stadt Freiburg, Amt für Migration und Integration Stadt Freiburg und Demokratie leben


Veranstaltungsort

Standort:
E-WERK, Saal - Webseite
Straße:
Eschholzstr. 77
Postleitzahl:
79106
Stadt:
Freiburg
Kanton:
Baden-Württemberg
Land:
Germany
Karte:
Karte
Anzeigen
Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter:

captcha